Baker City nach Boise Idaho

Heute wegen Ruhetag geschlossen!


Nicht ganz aber fast. Am Vormittag besichtigen wir nahe Baker City noch eine Ausstellung (Oregon Trail Interpretive Center) über die Siedler, welche rund um 1830 vom Landesinneren den Westen erobert haben. Die Ausstellung ist sehr übersichtlich und anschaulich zusammengestellt. Das muss man den Amis lassen, das machen sie wirklich gut.

Danach geht es auf nach Boise, Idaho. An einer Raststelle an der Grenze zwischen Oregon und Idaho machen wir eine kurze Pause und die Amis überraschen uns erneut. Nicht nur, dass es unzähliges Infomaterial samt Straßenkarten über Idaho gibt, nein es sind hier auch zwei nette Menschen, die sich um einen kümmern und mit Tipps versorgen. Natürlich werden wir wie immer gefragt woher wir kommen und es ergibt sich wie so oft ein nettes Gespräch.

20 Meilen vor Boise merkt man auf der Interstate, dass man sich einer Stadt nähert, der Verkehr wird merklich dichter. Um 15:00 Uhr beziehen wir im River Side RV Park unseren Stellplatz. Damit die geschlechterspezifische Rollenverteilung nicht ganz gestört wird, darf ich mich nach den 200km ausruhen und Iris legt einen Waschtag ein.

Nach dem Essen geht es noch eine Runde am River entlang, mehr gibt es für heute nicht zu berichten.

PS: Für alle regelmäßigen Leser, am 6. Juni (Oregon Dunes) habe ich noch Bilder und ein Video hinzugefügt.