Lolo Trail HW 12

Heute legen wir einen Gesundheitstag ein!

  • ·         Lange schlafen
  • ·         Wandern
  • ·         Thermalbad
  • ·         Kneipen
  • ·         Fußreflexmassage
  • ·         Sonnenbad
  • ·         Ganzkörper Temperatur Therapie

Die Ruhe und die Zeitumstellung (wir haben die Mountain-Time verlassen und sind nun wieder in der Pacific-Time) verführen uns zu einer längeren Nacht. Der Morgen beginnt wieder frisch, im RV hat es kuschelige 11°C. Nach dem Frühstück genießen wir nochmals einen Blick auf den Lochsa River. Der CG wimmelt nur so von diversen Swirls. Eines ist diesmal fotogen und ein zweites wird eifersüchtig, nachdem das Shooting schon einige Minuten dauert. Es fordert mit lauten Rufen sein Shooting ein.

Nach kurzer Fahrt begeben wir uns auf den Warm Springs Trail. Ca. 2 Meilen vom Start weg sollen warme Quellen sein, mal sehen was das wird. Eine Tafel am Beginn des Trail finden wir ganz interessant. Hier wird darüber informiert, dass der Trail auch von Nacktwanderern frequentiert wird. Ich hab davon schon gehört, aber dass es das wirklich gibt?! Ja es gibt es! Nach ca. 20 Minuten kommt uns ein splitternackter Mann entgegen. Schuhe und ein Rucksack war alles was er an hatte. Na ja, jeder wie er meint.

Nach einer knappen Stunde haben wir die warmen Quellen erreicht. Unglaublich mitten in der Natur ganz in der Nähe eines wilden Bergbaches gibt es hier ein Freibad. Zuerst sind wir skeptisch, aber dann genießen wir es. Zuerst sind wir alleine, langsam kommen aber auch andere um die Quellen zu versuchen. Zum Abschluss gibt es für die Füße noch eine Kneippkur. Abwechselnd warm von der Quelle und dann kalt vom Gebirgsbach. Am Rückweg gibt es dann die Fußreflexmassage, da sich in den Sandalen auf den nassen Füßen einiger Sand festgesetzt hat.

Die Strecke entlang des HW 12 ist einfach wunderbar. Auf über 150 km keine Zivilisation nur Natur. Rechts der Wald, links der River, welcher kontinuierlich immer größer wird. Mal stilles Gewässer, meist aber mit ordentlichen Stromschnellen. Eine ehemalige Rangerstation liegt am Weg, dort freut man sich besonders über unseren Besuch. Der HW12 ist nicht gerade ein Touristenmagnet und so kommen kaum Gäste und schon gar keine Europäer. Die Station zeigt wie es 1930 ausgesehen hat, sehr interessant.

Um ca. 17:00 Uhr erreichen wir Lewiston und verpassen unseren Körper den zweiten Teil der Ganzkörper Temperatur Therapie. In der Früh 11°C hier am Snake River 32°C im Schatten. Wir nehmen ein Sonnenbad und lassen den Tag mit Blick auf den Snake River ausklingen.

Noch ein kleiner Größenvergleich der RV´s hier in den Staaten.

Unserer hat 23 Fuß, wie Profis wissen ist man hier damit unter der Wahrnehmungsgrenze!

Das RV auf dem Bild neben unseren gehört zu den größeren, aber das ist nahe am Standard. Ein Auto hinten dran ist auch üblich, gelegentlich haben die an diesen Dingern noch einen Anhänger der so groß ist wie bei uns die Wohnwagen. Alles in anderen Dimensionen hier.